Ablegen von Gürtelprüfungen
Selbstverständlich sind das Beherrschen der Prüfungsinhalte und eine regelmäßige Trainingsteilnahme Voraussetzung. Wenn seitens der Trainer gefragt wird, ob man eine Prüfung machen möchte (die Teilnahme daran ist stets freiwillig!) oder man gesagt bekommt, dass man die Prüfung machen kann, dann sind wir uns als Trainer absolut sicher, dass die Inhalte beherrscht werden und die entsprechende geistig-soziale Reife für den nächsten Schritt gegeben ist.

Bei uns finden Prüfungen dann statt, wenn die Trainer erkennen, dass die prüfungsrelevanten Inhalte problemlos beherrscht werden und nicht dann wenn der Verband auf die Durchführung eines Prüfungstermins drängt. Die Entscheidung liegt alleine bei den Trainern.

Die Einstellung des Vorstandes und des Trainerteams ist eindeutig. Es wird und kann niemals unser Ziel sein, um jeden Preis die Schüler kurzfristig zum nächsten Gürtel zu pushen, sondern vielmehr auch die körperlichen (Kraft, Technik und Ausdauer) und geistig-sozialen Voraussetzungen (Rücksicht, Achtung, Sozialkompetenz usw.) zu schaffen, die man besonders für höhere Gürtel (ab Grüngurt) haben sollte. Gerade deshalb wurden auch Altersstufen für bestimmte Gürtel seitens des Verbandes eingeführt. Dies ist wichtig, weil wir Krav Maga ein sehr effizientes System vermitteln, dessen Techniken falsch eingesetzt zu schweren Verletzungen bei anderen Personen führen können.

Mindestalter für
- Blaugurt 12 Jahre
- Braungurt 14 Jahre
- Schwarzgurt 16 Jahre
Über Ausnahmen entscheidet das Präsidium!

Ähnlich ist es auch bei der Einteilung in die jeweiligen Trainingsgruppen, wo der Gürtelgrad bei uns nicht alleiniges Kriterium ist!




Druckbare Version